Lauchcremesuppe mit Speckchips

Zutaten: 500 gr. Lauch 1 Zwiebel 1 Karotte 2 Eßl. Öl 1 Teel. Mehl 1 Teel.Gemüsebrühe (Pulver) 50 ml Weißwein 100 ml Sahne Petersilie Frühstücksspeck Salz, Pfeffer Zubereitung: Lauch putzen und der Länge nach halbieren, in Streifen schneiden und 4 Eßl. Als Garnitur...

Mozzarella-Orangen-Paprika-Salat

Zutaten: 1 rote und 1 gelbe Paprika Basilikum 200 gr. Mozzarella 30 gr. Schwarze Oliven 2 Orangen Salat Salz Marinade: 3 Eßl. Öl 2 Eßl. Essig Zucker Salz, Pfeffer Zubereitung: Paprika häuten und zerkleinern. Basilikum hacken, Mozzarella würfeln, mit Salz bestreuen und...
Olivenöl

Olivenöl

Die Kraft der Erde und das Licht der Sonne

Jeder, der schon am Mittelmeer Urlaub gemacht hat, ist dem Olivenbaum mit Sicherheit begegnet. Olivenbäume prägen zusammen mit Wein, Feigen und heute auch Zitrusfrüchten die Landschaften rund ums Mittelmeer.

Über 150 verschiedene Olivenbaumarten sorgen in den verschiedenen Ländern inzwischen für eine Geschmacksvielfalt fast wie beim Wein.

Der Ursprung des Olivenbaums liegt in der Gegend des östlichen Mittelmeeres. Heute wie damals ist der Mittelmeerraum das klassische Anbaugebiet. Dort wachsen weit über die Hälfte der weltweit 800 Millionen Olivenbäume. Im gemäßigten Mittelmeerklima finden Olivenbäume ideale Lebensbedingungen, denn sie brauchen viel Sonne, im Herbst ordentlich Regen und vertragen keine großen Temperatur-schwankungen und nur ein paar Tage wenig unter 0°C. In der niederschlagsarmen Sommerzeit versorgen sie sich über die bis zu 6 Meter in den Boden reichenden Wurzeln mit Wasser. Durch diese Fähigkeiten gedeihen sie auch auf kärgstem Boden.

Bei sorgfältiger Pflege werden Olivenbäume einige hundert Jahre alt und in Einzelfällen bis zu 20 Meter hoch. Die ersten Früchte trägt er je nach Baumart nach etwa 4-10 Jahren. Im Schnitt trägt ein Olivenbaum pro Jahr ca. 20 Kilogramm Oliven, was am Ende ungefähr 3-4 Litern Olivenöl entspricht.