Zutaten

600 g Schweinefilet
250 g Pfifferlinge
1 Netz Schalotten
1 Brötchen
2 EL Öl
1 Päckchen Schinkenwürfel (Menge nach Geschmack)
Petersilie (Menge nach Geschmack)
1 EL Butter
Milch
0,4 l Holundersaft
0,4 l Rotwein
Zitronensaft
100 g Zucker
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Entweder man lässt sich schon vom Metzger seines Vertrauens eine Tasche in das Filet schneiden, oder man nimmt einen Ausbeiner und macht es selbst. 😉


Backofen auf 200 °C vorheizen.
Holundersaft, Wein, Zucker und etwas Zitronensaft deutlich zu einer leicht dicklichen Sauce einkochen.

Pfifferlinge putzen und klein schneiden.

Brötchen entrinden und in kleine Würfel schneiden.
Schalotten schälen und klein hacken.
Die Schalotten in je ! EL Öl und Butter glasig anbraten.
Schinken und Pilze zugeben und circa 3 Minuten garen.
Kräftig würzen.
Brötchenwürfel, Petersilie und Milch zu geben und leicht sämig einkochen.

Das Filet mit der Pilzmasse füllen. Am besten geht das mit einem Spritzbeutel mit langer Tülle.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=VR7PWp5kJ4I[/youtube]

Filet verschließen und in Öl anbraten.
In eine feuerfeste Form legen und 30 Minuten garen.

Filet aufschneiden und mit der Sauce servieren.
Dazu passen karamellisierte Bratkartoffeln.