Leber Berliner Art ist ein klassisches Gericht der Berliner Küche aus Kalbsleber, gebratenen Apfelscheiben und Zwiebelringen.

Zutaten für 4 Personen:

600 g Kalsbsleber, in circa 5 mm dicke Scheiben geschnitten
2 Äpfel (Braeburn oder Boskoop), entkernt und in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
3 Zwiebeln, in Ringe geschnitten

Butter, Honig, Balsamico, Salz, Pfeffer, Mehl, Butterschmalz

Kartoffelpüree:
1 kg Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
4 EL Butter
Milch, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Zuerst Kartoffeln schälen, vierteln und in gesalzenem Wasser weich kochen.
Wasser abschütten, Kartoffeln stampfen, Butter zugeben, mit Milch zur gewünschten Kostistenz verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Zwiebelringe in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz goldbraun rösten.
Auf einem Küchenkrepp entfetten und zur Seite stellen.

Die Leberscheiben von Haut und Sehnen befreien (falls nötig), pfeffern und mehlieren.
Im heißen Butterschmalz zwei bis drei Minuten von beiden Seiten braten und danach warm stellen.

Die Apfelscheiben in der selben Pfanne anbraten und mit etwas Honig karamellisieren und dann mit Balsamico ablöschen und kurz reduzieren. Etwas Butter im Fond auflösen.

Die Leber salzen und kurz mit den Äpfeln in der Pfanne durchschwenken.

Mit dem Kartoffelpüree anrichten und die leicht gesalzenen Zwiebeln über die Leber geben.