lufthansa_blue_hourDas Besondere gelingt Lufthansa mit kleinen Aufmerksamkeiten zu bestimmten Anlässen oder mit geschmacklichen Erlebnissen. Viele der gastronomischen Angebote orientieren sich am Bordservicekonzept „Discover Flavour“, mit dem die Kranichlinie die Reisenden der Business Class auf immer neue kulinarische Entdeckungsreisen einlädt. Selbst Lufthansa-Vielflieger erleben auf ausgewählten Deutschland- und Europaflügen immer wieder Überraschungen.

Das Servicekonzept zielt darauf ab, den Flug noch angenehmer, abwechslungsreicher und genussvoller zu gestalten. Dabei geht es einmal um eine Frucht, ein anderes Mal um das gesunde Saisongemüse oder Spezialitäten einer ausgewählten Region. Die Gaumenfreuden treffen höchst unterschiedliche Geschmacksrichtungen und variieren von traditionell bis exotisch. Seit April 2009 etwa machen die Gäste auf Strecken in Zentraleuropa eine Exkursion ins Reich der Kräuter und Gewürze. In Zusammenarbeit mit Gewürzspezialist Ingo Holland bietet Lufthansa interessante neue Menüs an. Auf Flügen ab Deutschland stehen köstliche Kräuter wie frische Minze und Dill im Mittelpunkt, auf Flügen nach Deutschland werden die Menüs durch Gewürze wie Vanille und Ingwer verfeinert. Das Highlight ist dabei das schwarze Salz. Die exotischen Gewürze stammen aus Ursprungsländern rund um den Globus. Beim Würzen empfiehlt Ingo Holland übrigens ein langsames Herantasten in mehreren Schritten. Lieber etwas vorsichtiger, als den Eigengeschmack der Speisen zu überdecken.

discouver_flavourDer Lufthansa-Bordservice greift aktuelle Food-Trends auf und bietet häufig neue Genüsse rund um ein Thema. Bis Juli dieses Jahres erwartet Gäste der Lufthansa Business Class beispielsweise eine speziell gestaltete Picknickbox mit köstlichen Snacks. Das Angebot im Rahmen von „Discover Picnic“ vermittelt hoch über den Wolken das Flair eines sommerlichen Ausflugs. Eine Box mit einer karierten Vliesdecke, die als Unterlage dient und einer großen Picknickdecke ähnelt, weckt Erinnerungen an positive Momente und Erlebnisse in der freien Natur. In dem Korb befinden sich Kartoffelsalat, Creme Brulée oder Erdbeeren und Trauben. Als perfekter Begleiter stehen für das „himmlische Picknick“ Winzersekt oder Rotwein parat.
„Discover Flavour“ wird in der Regel für einen begrenzten Zeitraum auf ausgesuchten Verbindungen angeboten. Der innovative Service macht deutlich: Langeweile kommt an Bord nicht auf und Lufthansa liegt die Gesundheit der Gäste am Herzen. So werden mit Frühlingsbeginn 2009 als Begleiter zum Frühstück frische Fruchtsäfte gereicht. Drei Getränkekreationen wechseln sich wöchentlich ab: ein Waldfruchtsaft, ein Fitness-Multivitaminsaft und ein Mango-Getränk.

„Good Morning Monday“ heißt es etwa auf innerdeutschen und einzelnen Europastrecken, wenn bei Starts bis zehn Uhr morgens Lufthansa ein besonderes Frühstück mit frischem Obst, Säften, leckeren Backwaren und weiteren Variationen offeriert. Der Appetitmacher zum Wochenanfang wurde im März 2009 ins Serviceprogramm aufgenommen. Als Pendant gibt es ebenfalls seit März vorübergehend die „Blue Hour“. Passagiere der Business Class können jeden Freitag einen besonderen Start ins Wochenende genießen. Von 16.30 Uhr bis in den späten Abend gibt es zwei Menü-Variationen mit internationalen Spezialitäten und darauf abgestimmten Cocktails zur Auswahl. Im wöchentlichen Wechsel offeriert Lufthansa jeweils eine feine Auswahl an Gerichten aus der Karibik und aus Asien. Mango-Chili-Salat mit Langustenmedaillon ist ein Beispiel für eine karibische Variation.

„Discover Flavour“ hat fast schon Tradition bei Lufthansa. Im April wurde am „Tag des Bieres“ ein spezielles Dunkelbier ausgeschenkt und im Oktober 2008 drehte sich bei „Discover Apple“ alles um die älteste kultivierte Frucht der Erde. Anklang fanden in der Vergangenheit auch Speisen nach regionalen deutschen Rezepten. So wurden dem Gast Fischspezialitäten aus der Nordsee serviert, wenn er „Flavours of Friesland“ auf der Karte las. „Flavours aus Sachsen“ bot Leckereien wie das Leipziger Allerlei. Lufthansa brachte damit ein Stück kulinarisches Deutschland auf den Teller.

Im Oktober 2008 wurden Gäste in der Business Class mit „Discover Olive“ überrascht, einer edlen Nougat-Olivenöl-Praline. Haselnüsse, heller Nougat und hochwertige Vollmilchschokolade ergänzten sich prima mit den Fruchtaromen des Olivenöls. Derlei kleine Delikatessen versprühen den Hauch des Außergewöhnlichen. Sie sollen den Aufenthalt an Bord versüßen und erzeugen beim Gast das Gefühl, dass ein Flug bei Lufthansa mehr ist als eine Reise von A nach B.

In diesem Sinne bietet Lufthansa aktuell dank einer Kooperation mit der gemeinnützigen Organisation Slow Food beim Hauptgang vier ursprüngliche Spezialitäten zur Auswahl an, die nicht nur für Gourmets als Schätze gelten: Diepholzer Moorschnucke, Bamberger Hörnla, Filder-Spitzkraut sowie Teltower Rübchen. „Discover Slow Food“ wird auf langen Strecken innerhalb Europas in der Lufthansa Business Class serviert. Auf den Speisekarten wird jeweils über das Produkt, über Slow Food und das Projekt „Arche des Geschmacks“ informiert. Slow Food setzt sich damit für die Erhaltung geschützter Nutzpflanzen und -tiere ein.

Und selbstverständlich wird auch in der First Class für gastronomische Höhenflüge gesorgt. Auf Langstrecken-Flügen gibt es Auszüge aus der deutschen Gourmetküche, die von Starköchen kreiert wurden. Mit diesen Menüs der „Lufthansa StarChefs“ heben Reisende bereits seit 2000 auch kulinarisch ab. Darüber hinaus werden immer wieder Specials wie die „Ice-Cream Memories“ in der Sommerzeit präsentiert. Und auch beim Picknickkorb hält Lufthansa für Premiumkunden ein Schmankerl bereit. Den Gästen wird auf interkontinentalen Strecken zusätzlich ein versilberter Sektkelch überreicht. Wenn das keinen angenehmen Flug verspricht …

foto-picknick-speisen