Die Salsiccia ist eine italienische, pikant gewürzte, grobe Wurst, die in der Regel aus Schweinefleisch hergestelt wird. Vom Aussehen ähnelt sie einer deutschen groben Bratwurst, schmeckt aber viel besser. Ich kaufe sie übrigens immer am Stück, quasi als eine meterlange Bratwurst – sie wird dann „Luganighetta“ genannt.

Je nach italienischer Region wird die Salsiccia mit verschiedenen Kräutern und Aromen angereichert.
Ich kenne sie in drei hauptsächlichen Geschmachsrichtungen: “ Salsiccia de Siena“ (Der Klassiker mit reichlich Knoblauch – ähnlich einer, gut gewürzten, groben Mettwurst, nur leckerer), „Piccante“ (mit scharfen Pepperoncino und Paprika, mein Favorit), „Finocchio “ (mit Fenchel, Yummie!).

Drückt man sie aus der Pelle, so ergibt das Brät eine schmackhafte Fleischeinlage für Pastasaucen. In dieser Form wird die Salsiccia auch in Risottos verwendet oder zum Füllen von Geflügel.

Das Rezept habe ich diese Woche selbst „entwickelt“. Die Mengenangaben sind nur als Anhaltspunkt zu sehen. Ich habs einfach so au der „Lameng“ gekocht. Die Mengen reichten recht genau für 4 Fleischtomaten und 2 Paprika.

Es schmeckte soooooo lecker! 😉

Als Gemüse eignen sich auf jeden Fall Fleischtomate und Paprika, sowie natürlich jedes andere Gemüse, welches man aushöhlen und „befüllen“ kann.

Zutaten
800 g Salsiccia
4 Fleischtomaten
2 Paprika, aufschneiden und Kerngehäuse entfernen
1 große Gemüsezwiebel, gehackt
8 Zehen Knoblauch, gehackt
400 g Schafskäse
etwas frisch geriebenen Parmesan

Zubereitung
Wurst aus der Pelle auslösen.
In einer Pfanne mit Olivenöl braun anbraten.
Reichlich gehackte Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und glasig dünsten.

„Deckel“ der Tomaten abschneiden und mit einem Pariser Löffel aushöhlen und das Fruchtfleisch in die Pfanne geben. Hitze reduzieren. Bei mittlerer Hitze weiter dünsten lassen.

Je nach Geschmack frische Chili fein hacken und hinzugeben.

Den Schafskäse zerbröseln und in die Pfanne geben.
Mit Salz und Pfeffer und etwas Thymian würzen, bzw. abschmecken.

Das ausgehöhlte Gemüse und die Paprika mit der Masse füllen und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.
„Deckel“ wieder auflegen.
Iin einer leicht gefetteten Auflaufform o.ä. für circa 45 Minuten bei 180 °C in den vorgeheizten Backofen geben.