Rezept für eine 30 cm Kastenform:

250 g Weizenmehl Typ 405
250 g Dinkelmehl
250 g Dinkelvollkornmehl
1 Würfel Hefe oder 1,5 Päckchen Trockenhefe
500 g handwarmes Wasser
15 g Salz

Mehle und Salz in der Rührschüssel der Küchenmaschine mischen. Die Hefe mit etwas Zucker im Wasser auflösen und eine ausreichend große Kuhle für das Gemisch in das Mehl drücken. Am besten geht das mit einem Messbecher. Die Schüssel zugedeckt 10 Minuten an einem warmen Ort stehenlassen.

Mit dem Knethaken erst langsam Wasser und Mehl vermischen und dann auf hoher Stufe so lange Kneten, bis sich der Teig vollständig von der Schüssel gelöst hat und geschmeidig ist.

Den Teig mit einem feuchten Tuch zugedeckt 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Ofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kastenform mit einem Bogen Backpapier auslegen und den gegeangenen Teig einfüllen. Nochmals zugedeckt für 25 Minuten gehen lassen.

Für eine knackige Kruste stelle ich immer ein feuerfestes Gefäß mit Wasser in den Ofen.

Den Teig für 15 Minuten bei 250 °C backen, danach die Hitze auf 210 °C reduzieren und für weitere 45 Minuten backen. Danach das Brot aus dem Ofen und der Form nehem und noch einmal ohne die Kastenform für 10 Minuten nachbacken.

Möchte man einen Glanz auf dem Brot haben, so muss man es direkt aus dem Ofen mit einer Bürste und etwas kaltem Wasser kurz absschrubben.