Der beste Sauerbraten wo gibt!

Für die Marinade:

2 große Zwiebeln, grob gewürfelt
3 Möhren, grob gewürfelt
125 ml Gemüsebrühe
500 ml Rotwein
500 ml roter Traubensaft
100 ml Essigessenz
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
5 Nelken
1 Lorbeerblatt
20 weiße Pfefferkörner
½ TL Senfkörner

ca. 2 Kg Rinderhüfte

Für die Zubereitung:

Salz
weißer Pfeffer, frisch aus der Mühle
3 EL Sonnenblumenöl
5 EL Butter
4 Backpflaumen
500 ml Fleischbrühe
1 Lebkuchen
250 g blaue Weintrauben, halbiert und entkernt
3 Boskopäpfel, in Spalten geschnitten
1 TL Puderzucker
Mehl

Küchenkrepp
Alufolie

Zuerst muss die Marinade bereitet werden:

  • Zwiebeln schälen. Möhren putzen. Alles Gemüse grob würfeln. In der Brühe kurz blanchieren, abkühlen lassen.
  • Rotwein, Traubensaft und Essigessenz darüber gießen. Knoblauchzehe, Nelken, Lorbeerblatt, Pfeffer- und Senfkörner zufügen.
  • Rindfleisch in eine entsprechend grosse Schüssel legen, mit der Marinade begießen. Das Fleisch muss ganz mit Flüssigkeit bedeckt sein, wenn nötig noch etwas Wein nachgießen. Den Braten ca. 3-4 Tage im Kühlschrank marinieren.

Und nach 3-4 Tagen geht’s ans Kochen:

  • Rindfleisch aus der Marinade nehmen, mit Küchenkrepp trocken tupfen.
  • Salzen, pfeffern und in etwas Mehl wenden. Im heißen Sonnenblumenöl rundherum anbraten. Auf mittlere Hitze schalten und 2 Esslöffel Butter in den Bratentopf geben. Marinade durch ein Sieb gießen, Gewürze und Kräuter entfernen. Das Gemüse mit den Backpflaumen um den Sauerbraten legen. Zugedeckt ca. 2 1/2 Stunden schmoren lassen. Dabei abwechselnd immer wieder etwas Fleischbrühe und insgesamt etwa die Hälfte der Marinade angießen.
  • Fleisch herausnehmen und in Alufolie wickeln. Gemüse und Bratensatz durch ein Sieb passieren. Mit zerbröckeltem Lebkuchen oder Saucenbrot binden. Trauben waschen, halbieren und entkernen. Zur Sauce geben, heiß werden lassen.
  • Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. In der restlichen Butter kurz anbraten. Mit Puderzucker bestäuben und karamelisieren lassen. Fleisch in Scheiben schneiden, mit der Sauce und den Äpfeln servieren.