1 Spitzkohl
200 g Reis
6 Knoblauchzehen
250 g Tomaten
500 g Rinderhackfleisch
1 TL Kreuzkümmel, gemörsert
1 TL Koriandersamen, gemörsert
1 TL Pul Biber
Pfeffer, frisch gemahlen
Salz
1 l Gemüsebrühe
2 Becher Joghurt, natur

2 Knoblauchzehen zerdrücken und in den Joghurt rühren. Mit Salz abschmecken.

Vom Kohl den Stumpf abschneiden und die Blätter ablösen. In kochendem Salzwasser so lange blanchieren, dass man die Blätter später rollen kann. Reis in Wasser 5 Minuten kochen und danach ca. 10 Minuten quellen lassen.
4 Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
Tomaten überbrühen, abziehen und würfeln.

Von den Kohlblättern die Mittelrippe flach abschneiden.

Das Hackfleisch mit Knoblauch, Kreuzkümmel, Koriander, Pul Biber, Pfeffer, Salz, Reis und Tomaten zu einer Masse kneten. Die Krautblätter jeweils mit etwas von der Masse belegen und so zusammenrollen, dass die Enden eingeschlagen sind. Mit einem Zahnstocher fest stecken.
Die Krautrollen eng nebeneinander in einen Topf legen und gegebenenfalls schichten.
Mit Deckel 20-25 Minuten garen.

Die Kohlpäckchen anrichten und die Joghurtsauce darüber geben.