500 g Schweinelende, von Sehnen und Fett befreit
50 g Butter
20 g Mehl
500 ml Bratenjus (oder Bratenfond)
200 g Bergkäse, gerieben
350 g Baguette in ca. 2,5 cm dicke Scheiben geschnitten
3 Zehen Knoblauch, in feine Scheiben geschnitten
100 ml Schlagsahne
10-15 Blätter Salbei, in feine Streifen geschnitten
Butterschmalz, Salz, Pfeffer

Das Fleisch am Stück salzen und pfeffern und von allen Seiten in heißem Butterschmalz kurz und scharf anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Den Backofen aus 200 Grad vorheizen.

Die Butter im Bratenfett schmelzen, das Mehl unterrühren und anschwitzen. Mit dem Bratenjus auffüllen und 15 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Die Baguettescheiben im Ofen goldbraun rösten.

Die Lende in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Den Käse reiben. Knoblauch und Salbei schneiden.

Die Brotscheiben in einem Bräter auslegen und das Fleisch darauf verteilen. Die Hälfe des Käses mit der Sahne unter die Saucen rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über das Fleisch geben.

Mit dem restlichen Käse bestreuen.

Den Bräter auf mittlerer Schiene bei 200 Grad ca 15 Minuten überbacken.

Inzwischen die Knoblauchscheiben und den Salbei in Butterschmalz anbraten und vor dem Servieren über das Fleisch geben.